• 0331 / 704 69 07

Ach wie gut, dass niemand weiß ...

Beschreibung

Märchen für Menschen mit Demenz – wenn die Erinnerung schwindet, als Trost und Freude.


Bildquelle: congerdesign auf Pixabay

Märchen können heilende Kräfte freisetzen, den Menschen gerade in extremen Lebenssituationen Zuversicht und Hoffnung geben. Die psychotherapeutische Forschung (Verena Kast, Hans Dieckmann u. a. ) kennt schon lange die therapeutische Bedeutung der Märchen bei Krankheit und auch bei älteren Menschen. Doch wann erzähle ich welches Märchen? Wie trete ich an einen Menschen mit Demenz heran? Diesen Fragen wird im gemeinsamen Gespräch nachgegangen.

In dem Vortrag wir die Arbeit mit Märchen bei Menschen mit beginnender und fortgeschrittener Demenz vorgestellt, die im Krankenhaus Havelhöhe, Station 16 Geriatrie, als Therapie angeboten wird.

Nächste Veranstaltungen

29 Nov
Schöne wilde Weihnacht
29.11.2019 15:00
Terminübersicht

Kontakt

  Captcha erneuern  
 

Hinweis

Zum Kontaktformular:

Wir benötigen Ihren Namen, um Sie ansprechen zu können und Ihre Mail-Adresse um Ihnen zu antworten sowie Ihre personenbezogene Daten zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Je genauer Sie Ihre Anfrage stellen, desto effektiver können wir darauf eingehen.
Ihre Angaben werden verschlüsselt übertragen. Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir die Angaben zur Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden dürfen. Weitere Informationen zum Datenschutz und Widerrufhinweise finden Sie unter Datenschutzerklärung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen